Hier entsteht der Indienblog stay tuned
Dann sollte unser Flieger nach New Delhi abheben
    Print Friendly and PDF

Zwei Reisetage, zwei Flüge und zweimal ca. 4 Stunden im Auto.

Infinity resorts

Kurzportrait des Kaziranga-Nationalparks:

Kaziranga ist das wahrhafte Pendant zur afrikanischen Savanne! Die tropische Oase im nordöstlichen Bundesstaat Assam verfügt nicht nur über eine der höchsten Tigerdichte, sondern auch über drei gewaltige Pflanzenfresser: Panzernashorn, Asiatischer Elefant und Wilder Wasserbüffel. Die Einwohner dieser Gegend fürchten die grossen Pflanzenfresser mehr als den Tiger. Schauen Sie sich die sensationelle Dokumentation des ZDF Kielings Wilde Welt über Kaziranga an.

Terrain des Kaziranga-Nationalparks:

Kaziranga liegt am Südufer des mächtigen Brahmaputra und wird jährlich während des Monsuns von dessen Fluten komplett überschwemmt, so dass die ganze Tierwelt in die höheren gelegenen Hügel wechselt. Das Terrain zeichnet sich durch grossflächige, saftige Wiesen mit Schwemmwasser aus, auf denen sich die Pflanzenfresser in grosser Anzahl sammeln. Dazwischen gibt es herrlich üppige tropische Waldabschnitte.

Besonderes am Kaziranga-Nationalpark:

Kaziranga ist aufgrund der einmalig vielseitigen Fauna Weltkulturerbe – nirgendwo sonst in Asien sieht man so viele grosse Planzenfresser auf einmal. Die sieben Bundesstaaten Nordostindiens sind nur über einen schmalen Landzugang mit dem kontinentalen Indien verbunden und zeigen ein völlig anderes Gesicht: weniger Menschen, indigene Völker mit südostasiatischem Einschlag, tropische Vegetation.

Ausführlichere Beschreibung der Lodge:

Name: Infinity Resort Kaziranga Komfort: Komfortabel, 3 Sterne Max. Gästezahl: 32 in 16 auf Pfählen gebauten Cottages

Highlights: Oase der Ruhe inmitten von Bambuswäldern und nahe am Wasser, hervorragender Ausgangspunkt für Touren in den Kaziranga Nationalpark mit dem Status eines UNESCO-Welterbes mit Elefanten, Büffeln, Panzernashörnern, Tigern sowie Vogelbeobachtung. Die Cottages sind im typischen Baustil der Gegend auf Pfählen errichtet und bieten einen schönen Blick in die Bambuswälder der Umgebung. Große Auswahl landestypischer und internationaler Küche im Restaurant.

Zentrale Einrichtungen: Das Resort hat ein zentrales Hauptgebäude mit Rezeption, Lounge und Restaurant. Ein Pool befindet sich zentral in der Anlage des Hotels. Es gibt einen Souvenirshop und verschiedene sportliche Aktivitäten wie Tischtennis, Soft Cricket, Brettspiele oder Filme über die Sehenswürdigkeiten und Natur der Umgebung. Für die Gäste, die mit dem Auto anreisen, steht ein kostenloser Parkplatz zur Verfügung. Das Frühstück ist inbegriffen und wird im Restaurant serviert. Im gesamten Areal der Lodge gibt es kostenfreies WLAN. Ferner verfügt das Hotel über Konferenzräume und einen Bankettsaal.

Gästeunterkünfte: Die Gästezimmer sind auf Pfählen erbaute Bungalows mit maximaler Privatsphäre und sind im landestypischen Stil farbenfroh und mit Bambuselementen eingerichtet. Alle Zimmer haben einen Balkon mit Sitzgelegenheiten, ein Doppelbett, eine Sitzgelegenheit, einen Schreibtisch und ein privates Badezimmer mit Dusche, Heißwasser, WC und Waschbecken und einem Fön. Die Bungalows sind klimatisiert, haben einen Kühlschrank und eine Minibar. Kaffee und Tee können im Zimmer zubereitet werden, ebenso steht Mineralwasser zur Verfügung. Jedes Zimmer hat kostenfreies WLAN. Wäscheservice wird gegen Gebühr angeboten.

Essen & Trinken: Multi-Cuisine Restaurant und Coffee Lounge mit sehr schönem Blick auf offenen Decks mit einem reichhaltigen Angebot assamesischer, nordindischer, chinesischer und kontinentaler Küche, serviert am Buffet. Spezielle Diät-Anfragen können berücksichtigt werden. Das Restaurant ist täglich geöffnet von 07.00 Uhr bis 23.00 Uhr.

Safaris & Aktivitäten: Morgen- und Nachmittagssafaris in den Kaziranga Nationalpark mit professionellen Guides. Besonders empfehlenswert sind Elefantenritte, da man vom Elefanten aus den Panzernashörnern sehr nahe kommen kann. Besuch des Kaziranga National Orchid Parks mit über 500 Orchideenarten Vogelbeobachtungstouren Besuch umliegender Dörfer, Teeplantagen und Tempel Delfin-Beobachtungstouren auf dem Brahmaputra River Botanische Wanderungen Besuch des Hollongapar Primate Sanctuary

Tiere: Berühmt ist der Park für die große Anzahl an Panzernashörnern, Indischen Elefanten und wilden Wasserbüffeln. Es gibt geschätzt 100 Königstiger, die allerdings in den hohen zuckerrohr-ähnlichen Gräsern nicht leicht zu beobachten sind. Säugetiere: Barasingha-Zackenhirsches, Sambar-Hirsche, Wildschweine, Muntjaks, Schweinshirsche, Gaur, Leoparden, Indische Wildhunde Kragenbären, Lippenbären, Weißbrauengibbon, Kappenlangur, Assam-Makak, Rhesusaffe, Fischkatze, Rohrkatze, Eurasischer Fischotter, Kleine Indische Zibetkatze, Indische Zibetkatze, Indischer Mungo, Kleiner Mungo, Bengalfuchs, Goldschakal, Chinesischer Sonnendachs, Schweinsdachs, Orangebauch-Himalayahörnchen, Indisches Stachelschwein, Vorderindisches Schuppentier und Gangesdelfin Reptilien:Gangesgavial, Bengalenwaran, Bindenwaran, Kraits, Königskobra, Monokelkobra, Tigerpython, Netzpython und Assam Roofed Turtle Vögel: Fast 480 Vogelarten, sowohl residente Arten als auch Zugvögel kommen im Park vor, darunter knapp 50 bedrohte Arten. Das der Park sehr stark von den wechselnden Wasserständen des Brahmaputra geprägt wird, kommen sehr viele Wasservögel vor, Gänse, Ente, Eisvögel, Reiher, Pelikane, Wasserläufer, Seeschwalben, Störche, Kraniche. Es gibt entsprechend sehr viel Greifvögel: Eastern Imperial Eagle, Greater Spotted Eagle, White-tailed Fish Eagle, Pallas's Fish Eagle, Grey-headed Fish Eagle und Lesser Kestrel. Es gab einst 7 Geierarten, die aber zu 99% ausgerottet wurden, weil das Fleisch verendeter Haustiere das Medikament Diclophenac enthielt. Außerdem: Partridge (Swamp Francolin), Bustards (Bengal Florican), Pigeons (Pale-capped Pigeon), Great Indian Hornbill, Lesser Risk Wreathed Hornbill, Old World babblers (Jerdon's Babbler, Marsh Babbler) Webervögel (Common Baya Weaver, Finn's Weaver), Hodgson's Bushchat, Bristled Grassbird, Black-breasted Parrotbill, Rufous-vented Prinia.

Lage: Das Infinity Resort Kaziranga liegt etwa 5,5 km vom Kohora Gate zum Kaziranga National Park. Die nähere Umgebung hat einen guten Baumbestand. Etwa 1km südlich beginnen die Berge. Die kürzeste Entfernung zum Park sind 2km geradeaus nach Norden. Klima & beste Reisezeit:

November bis Februar: Mild und trocken, mit einer durchschnittlichen Höchsttemperatur von 25 °C und einer Tiefsttemperatur von 5 °C. Während dieser Jahreszeit trocknen die Beels und Nallahs (Wasserkanäle) aus. März - Mai: Heiß, mit Temperaturen von bis zu 37 °C. In dieser Jahreszeit halten sich die Tiere meist in der Nähe von Gewässern auf. Juni - September: Hier fällt der größte Teil der jährlichen Niederschlagsmenge von 2.220 mm in Kaziranga. In den Spitzenmonaten Juli und August stehen drei Viertel der westlichen Region des Parks unter Wasser, da der Wasserstand des Brahmaputra steigt.

Anreise: Guwahati Airport in 209 km Entfernung, ca. 4,5 h Fahrt mit dem Auto. Guwahati Railway Station in 113 km Entfernung, ca 2, 5 h Fahrt mit dem Auto

Gesundheit: Kaziranga ist Malariagebiet. Wir empfehlen dringend Prophylaxe.

Betreiber: Infinity Resorts